• 6. Oktober 2020

Kurzfilm zeigt Bedeutung regionaler Produkte

Kurzfilm zeigt Bedeutung regionaler Produkte
Wasser marsch – das passiert ohne lippische Spezialisten.

Ohne Lippe läuft das nicht. Folgendes Szenario: Auf einem Fabrikgelände dreht ein Arbeiter an einem Hydranten. Im nächsten Moment schießen aus drei Schachtdeckeln riesige Wasserfontänen empor. Pech gehabt? Nicht wenn man vorher lippische Spezialisten einschaltet. Diese Botschaft vermitteln kurze, witzige Videos der Standortinitiative „Zukunft. Unternehmen. In Lippe.“ – frei nach dem Motto: „Ohne Lippe läuft das nicht.“ Die Idee dazu stammt von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lippe, die die Aktivitäten der Initiative koordiniert. „In 30 Sekunden können Unternehmen zeigen, was ihr Produkt in unserer Alltagswelt bewirkt“, erklärt IHK-Geschäftsführer Andreas Henkel.

Im neuen Clip verhindert übrigens die Rainer Kiel Kanalsanierung GmbH aus Blomberg Schlimmeres. Geschäftsführerin Katrin Kiene war von der Film-Idee spontan begeistert. „Einen Entwässerungskanal kennt jeder. Aber was passiert, wenn der Kanal nicht instandgehalten wird, wollten wir gerne zeigen. Mit dem Werbespot wird der Nutzen unserer Dienstleistung verdeutlicht.“ Damit anders als im Film der Bauarbeiter nicht an dem Schaden verzweifelt, sorgen die Blomberger Spezialisten unter anderem dafür, dass Kanäle grabenlos mit den neuesten Techniken saniert werden. Katrin Kiene trieb aber auch eine andere Motivation zur Beteiligung an dem Projekt. „Der Film präsentiert unsere Dienstleistung nicht nur witzig und anschaulich, er sorgt außerdem dafür, dass unser Standort auch überregional bekannter wird“, ermuntert sie Unternehmen zum Mitmachen.

Erste Pilotfilme waren bereits Ende 2019 entstanden. Unter anderem hatte die Detmolder Steinbach AG einen lustigen Clip in Auftrag gegeben. Durch Corona war die lippische Filmreihe gestoppt worden, soll jetzt aber mit Volldampf weiter umgesetzt werden. Die IHK Lippe wirbt bei den Unternehmen um eine Beteiligung. „Bei der Umsetzung stehen die Wünsche der Unternehmen selbstverständlich im Vordergrund. Und es müssen auch nicht nur Industrieprodukte im Fokus stehen“, verdeutlicht Andreas Henkel. Das Drehteam stellt die Werbeagentur Men at Work aus Lage, die das Projekt als Partner unterstützt. Die IHK Lippe koordiniert das Ganze.

Wer sich gerne selbst ein Bild machen möchte, findet die Filme ab sofort auf dem YouTube-Kanal der IHK-Standortinitiative. Interessierte Unternehmen können sich mit Sandra Lüttecken von der IHK Lippe in Verbindung setzen (05231-7601-52, luettecken@detmold.ihk.de). 

Foto: IHK Lippe / Rainer Kiel

Auch interessant

Smurfit Westrock gibt sein Debüt in New York und London

Smurfit Westrock gibt sein Debüt in New York und London

Smurfit Westrock plc, ein weltweit wegweisendes Unternehmen im Bereich nachhaltiger Verpackungen, freut sich, seine Erstnotierung an…
Özdemirs “Entlastungspaket” hat den Namen nicht verdient

Özdemirs “Entlastungspaket” hat den Namen nicht verdient

Kerstin Vieregge: Ampel lässt Landwirte weiterhin im Stich Berlin/Kreis Lippe. Die Ampel-Koalition hat im Bereich der…
Vortrag zur Hexenverfolgung

Vortrag zur Hexenverfolgung

Vortrag zur Hexenverfolgung am 13. Mai im Stadtarchiv. Detmold. Das Stadtarchiv Detmold bietet im Rahmen seiner…