• 16. Dezember 2022

Spiel zwischen FSV Gütersloh und RB Leipzig kann nicht stattfinden

Spiel zwischen FSV Gütersloh und RB Leipzig kann nicht stattfinden
  • Rasen im Ohlendorf Stadion nicht bespielbar
  • Stadt Gütersloh fällt nach Besichtigung eine Entscheidung
  • Minusgrade und Dauerfrost lassen eine ordnungsgemäße Austragung nicht zu
  • Bereits erworbene Ticketsbehalten behalten ihre Gültigkeit.

Das Spitzenspiel der 2. Frauen-Bundesliga zwischen dem FSV Gütersloh und RB Leipzig kann nicht wie geplant am Sonntag, 18. Dezember stattfinden. Aufgrund der winterlichen Witterungsbedingungen in Verbindung mit Frost ist die ordnungsgemäße Durchführung des Spiels im Ohlendorf Stadion im Heidewald nicht möglich.

Die Verantwortlichen der Stadt Gütersloh haben diese Entscheidung am heutigen Freitag, 16. Dezember, nach einer gemeinsamen Besichtigung der Spielstätte um 11:00 Uhr, getroffen und dem FSV Gütersloh mitgeteilt. Die aktuellen Minusgrade und der damit einhergehende Frost setzt dem Rasen im Ohlendorf Stadion im Heidewald stark zu. Eine ordnungsgemäße Durchführung der Zweitligapartie ist somit nicht möglich und die Gesundheit der Spielerinnen wäre unter diesen Bedingungen gefährdet.

Da am kommenden Wochenende die Hauptspielstätte, die Tönnies Arena, aufgrund einer Veranstaltung der Firma Tönnies nicht zur Verfügung steht, hatte der FSV Gütersloh frühzeitig das Topspiel der 2. Frauen-Bundesliga in das Ohlendorf Stadion im Heidewald verlegt. Der FSV bedauert, dass die Highlightpartie nun aufgrund der winterlichen Witterungsbedingungen nicht stattfinden kann.

Ein Nachholtermin für die Begegnung wird in Abstimmung aller beteiligten Parteien – Deutscher Fußball-Bund (DFB), FSV Gütersloh und RB Leipzig – festgelegt und frühestmöglich bekanntgegeben. Bereits erworbene Tickets für das Topspiel zwischen dem FSV Gütersloh und RB Leipzig behalten ihre Gültigkeit und berechtigen zu einem Zugang für das Nachholspiel unabhängig vom Spielort.

Die Mannschaft des FSV Gütersloh wird somit früher als geplant in die Winterpause gehen. Der Spielbetrieb der 2. Frauen-Bundesliga wird am Sonntag, 12. Februar 2023 wieder aufgenommen. Der FSV Gütersloh dabei auswärts bei der 2. Mannschaft von Eintracht Frankfurt antreten.

Foto: FSV Gütersloh 2009 e.V.

Auch interessant

eFootball: Spannung beim Virtual Bundesliga Grand Final

eFootball: Spannung beim Virtual Bundesliga Grand Final

Wer wird Deutscher Einzel-Meister im eFootball? Die Spannung steigt für Fußballfans und Gaming-Enthusiasten gleichermaßen, denn am…
Torhüterin Josefine Osigus wechselt zum Erstligisten 1. FC Köln

Torhüterin Josefine Osigus wechselt zum Erstligisten 1. FC Köln

Der FSV Gütersloh gibt den sofortigen Wechsel von Josefine Osigus zum 1. FC Köln bekannt. Die…
Strafverschärfung bei Gewaltvorkommnissen im Amateurfußball

Strafverschärfung bei Gewaltvorkommnissen im Amateurfußball

Fußballvereine, deren Spielerinnen oder Zuschauerinnen im Rahmen eines Spiels Gewalt anwenden, müssen zur neuen Saison mit…