• 4. April 2022

BIE green! – City Hack: Der grüne Hackathon im Zentrum von Bielefeld

BIE green! – City Hack: Der grüne Hackathon im Zentrum von Bielefeld
Wiebke Kersten, Verantwortliche des BIE green! – City Hacks, freut sich auf die Bewerbungen der Bielefelderinnen und Bielefelder.

Mit nachhaltigen Ideen zu einer grüneren Stadt: Open Innovation City ruft zum stadtweiten Hackathon auf.

Bielefeld. Die Nachhaltigkeitsherausforderungen, vor denen eine Stadt wie Bielefeld steht, selbst in die Hand nehmen und an einem Wochenende lösen? Ganz so einfach wird es nicht, aber vom 6. bis 8. Mai 2022 ruft Open Innovation City zur Lösung von sechs nachhaltigen Herausforderungen auf, die zu einer grüneren und lebenswerteren Stadt beitragen. Teilnehmen können alle Bielefelderinnen und Bielefelder, die ihre Kreativität mit der Allgemeinheit teilen möchten um an einem gemeinsamen Ziel, eine grünere Stadt, zusammen zu arbeiten. Die Teilnahme ist kostenlos. Neben Geldpreisen gibt es vor allem eine Reise nach Tampere (Finnland) zu gewinnen.

„Wäre es nicht toll, wenn Bielefeld zukünftig die Stadt ohne Abfall im öffentlichen Raum ist, wo Abfall erst gar nicht entsteht und die Wertstoffe im Kreislauf bleiben?“ Um Herausforderungen wie solche zu lösen, ruft Open Innovation City alle Bielefelderinnen und Bielefelder zur Teilnahme am BIE green! – City Hack auf. Mit dem Pilotversuch eines stadtweiten grünen Hackathons – ein moderner Ideenwettbewerb – möchte das Forschungsprojekt vor allem eines: Mit der Schwarmintelligenz der Stadtgesellschaft die Nachhaltigkeitsherausforderungen angehen und lösen. Denn die Verantwortlichen sind überzeugt, dass diese Veränderungen nur als Stadtgemeinschaft zu bewältigen sind.

Insgesamt stehen sechs Herausforderungen zur Auswahl, die eine Breite an Fachgebieten abdeckt. „Die Aufgaben sind so aufgestellt, dass wirklich jeder seine Kreativität einbringen kann“, erklärt Wiebke Kersten, Projektmanagerin bei Open Innovation City und Verantwortliche für den Wettbewerb, die herausstellt: „Uns ist vor allem wichtig, dass sich Interessierte nicht vom Begriff Hackathon abschrecken lassen. Hier geht es nicht nur ums Programmieren, sondern um das Lösen ganz pragmatischer städtischer Herausforderungen wie beispielsweise der Müllentsorgung oder der Energieeinsparung. Zudem werden alle Teams das komplette Wochenende von Mentoren und Experten unterstützt.“

Der Hackathon wird von Freitag (6. Mai) bis Sonntag (8. Mai) in der Founders Foundation durchgeführt. Interessierte müssen sich lediglich um einen Schlafplatz kümmern, alles andere wird durch die Organisatoren abgedeckt. Mitmachen lohnt sich aber nicht nur, wegen der gemeinsamen Projekte, sondern auch wegen der ausgelobten Preise: Neben den Geldpreisen (je 1.000 Euro pro Herausforderung) wird es auch einen Publikumspreis geben. Das Gewinnerteam, das durch die Abstimmung der Bielefelderinnen und Bielefelder gewinnt, fliegt im Juni mit dem Team der Open Innovation City in die finnische Innovationspartnerstadt Tampere auf die Smart Tampere Week und erhält dort u.a. die Möglichkeit, die erarbeitete Lösung zu präsentieren.

Der BIE green! – City Hack findet im Rahmen der BIE green! – City Days statt. „Wir haben den Earth Overshoot Day in Deutschland am 4. Mai, also den Tag, an dem die Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen das vorhandene Angebot überschreitet, zum Anlass genommen, auf unterschiedliche Formate aufmerksam zu machen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen und Menschen zu informieren, zu inspirieren und zur Diskussion einzuladen“, beschreibt Kersten die erste Mai-Woche. Wer also neben des Wettbewerbs noch weiter Lust hat sich mit grünen und nachhaltigen Themen zu beschäftigen, findet hier sicher das passende Angebot.

Bewerbungen für die Herausforderungen werden noch bis Ostern entgegengenommen. Interessierte können sich entweder allein auf die Lösung einer Herausforderung bewerben oder als Team. „Einzelbewerberinnen und -bewerber werden dann mit andere zu drei- bis vierköpfigen Teams zusammengelegt“, erklärt Kersten abschließend. Informationen zu der Veranstaltung, zu den Aufgaben sowie zum kompletten Programm der BIE green! – City Days gibt es online unter www.bie-green.de.

Zu den Partnern: Die Initiative wird von Sponsoren und Partnern unterstützt. Darunter befinden sich Brownfield24, Phoenix Contact, das Digitalisierungsbüro der Stadt Bielefeld, die Stadtwerke Bielefeld, Cirquality OWL sowie Radio Bielefeld, stellvertretend für die Bürgerinnen- und Bürger-Challenge.

Foto: OIC

Auch interessant

Gemeinnütziger Kunstverkauf: Künstlerische Vielfalt für einen guten Zweck

Gemeinnütziger Kunstverkauf: Künstlerische Vielfalt für einen guten Zweck

Der gemeinnützige Bielefelder Verein Karmaleons e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, ehrenamtliches Engagement und soziale…
CDU gibt als Opposition auf

CDU gibt als Opposition auf

Dass die CDU dem Eckdatenbeschluss der rot-rot-grünen Koalition im Rat zugestimmt hat, markiert aus Sicht der…
Es funkelt, strahlt und tickt

Es funkelt, strahlt und tickt

Marburger Uhrenservice bringt Glanz in Bielefelds Altstadt Seit der erfolgreichen Eröffnung des neuen Marburger Uhrenservice-Ladens in…