• 30. August 2022

Objektbilder im Entstehungsprozess: Schwalenberg-Stipendiat Max Hampel öffnet am 4. September sein Atelier

Objektbilder im Entstehungsprozess: Schwalenberg-Stipendiat Max Hampel öffnet am 4. September sein Atelier
Blick auf einige der Arbeitsmaterialien von Max Hampel im Künstlerhaus-Atelier.

Schieder-Schwalenberg. Nur noch wenige Wochen, dann eröffnet am 30. September 2022 die Abschlussausstellung des diesjährigen Schwalenberger Stipendiaten Max Hampel im Robert Koepke Haus.

Der Künstler arbeitet intensiv auf diese Ausstellung in, und das sieht man auch im Atelier: Werkzeuge, Arbeitsmaterialien sowie bereits fertige oder halbfertige Objektbilder stehen und liegen überall herum. Manche der Arbeitstische erinnern eher an ein Labor zum Experimentieren, als an ein Künstleratelier. Genau das ist es, was die Besonderheit der Werke von Max Hampel ausmacht: Experimente mit Materialien, die für die Kunst zum Teil ungewöhnlich sind, wie flüssiges Acryl, gemischt mit verschiedensten Zutaten, die in eine Form gegossen werden. Im Fokus seines Interesses stehen dabei die Prozesse, die sich anschließend im Trocknungsprozess entwickeln.

Die Arbeiten von Max Hampel befinden sich an der Schnittstelle zwischen Malerei, Bildhauerei und Installation. Max Hampel faszinieren die in Bildern arbeitenden Prozesse: Altern, Ausgasen, Trocknen, Wittern, Quellen, Schwitzen, Schrumpfen, Dehnen – letztlich physikalische Phänomene. Durch Mischungen und zweckentfremdete Verwendungen entstehen kontinuierlich neue Kombinationen. Dadurch möchte Max Hampel die physikalische Beschaffenheit des Bildes in den Blick rücken, wodurch das Material selbst in diesen Arbeiten zur ästhetischen Kategorie wird.

Entstehungsprozess des Bildes

Bevor das Endergebnis dieser Materialforschungen in einer installativen Gesamtschau im Robert Koepke Haus zu sehen sein wird, bietet der Künstler am Sonntag, den 4. September von 13 bis 16 Uhr die Möglichkeit, die Werke im Entstehungsprozess zu sehen und Einblicke in seine Arbeitsweise zu erlagen.

Ort: Atelier des Künstlerhaues im Dachgeschoss, Papenwinkel 10, 32816 Schieder-Schwalenberg. Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fotos: Landesverband Lippe/Max Hampel

Auch interessant

ArtMobi(e)l bietet ein einzigartiges Erlebnis für Kunstliebhaber

ArtMobi(e)l bietet ein einzigartiges Erlebnis für Kunstliebhaber

6 Museen, 3 Tage, 1 Ticket. Vom 10. bis 12. November bietet ArtMobi(e)l wieder die Möglichkeit,…
Geothermie – Heizen mit der Wärme der Natur

Geothermie – Heizen mit der Wärme der Natur

Heizöl und Gas sind zwar in den letzten Monaten wieder günstiger geworden, doch viele Immobilienbesitzer tragen…
Ausstellungssaison in Schwalenberg beginnt mit Einflüssen aus Afrika und Amerika

Ausstellungssaison in Schwalenberg beginnt mit Einflüssen aus Afrika und Amerika

Die Künstler Heiner Meyer und Rhodrick Tayali sind zur Vernissage anwesend Einflüsse aus Afrika und Amerika…