• 1. September 2022

Neues Ausbildungsangebot im Haus Neuland

Neues Ausbildungsangebot im Haus Neuland
v.l.: Kerstin Schalles (Fachbereichsleitung „Berufliche Fortbildung“), Orgens Akademie Geschäftsführer Claus Roeske und Haus Neuland Geschäftsführerin Ina Nottebohm nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags im Haus Neuland.

Kooperation mit Herforder ORGENS Akademie bietet Möglichkeit zur Ausbildung „Systemische Beratung“.

Bielefeld. Nicht erst seit den großen Krisen der vergangenen Monate sind Pädagogen, Psychologen und Beschäftige in beratenden Positionen besonders gefordert. Immer komplexer werden die Lebenssituationen, in denen Menschen Hilfe suchen. Unterstützung möchten hier die ORGENS Akademie aus Herford gemeinsam mit der Bildungsstätte Haus Neuland in Bielefeld-Sennestadt bieten. Start der ersten Ausbildung ist im Januar 2023. Ein erster Info-Abend findet im November statt.

„Die Ausbildung richtet sich an Menschen, die in stationären, teilstationären und ambulanten psychologischen Einrichtungen arbeiten, sowie an Personen, deren beruflicher Tätigkeitsschwerpunkt in der Beratung liegt“, berichtet Kerstin Schalles. Sie arbeitet als Fachbereichsleiterin „Berufliche Bildung“ im Haus Neuland und freut sich schon sehr auf die Kooperation mit der ORGENS Akademie.

Die Leitung der Ausbildung sowie der Aufbau und Inhalte kommt dabei aus Herford. Gemeinsam mit Gisela Speckemeier leitet Claus Roeske die ORGENS Akademie. Seit vielen Jahren ist das Institut etabliert im Bereich „Systemische Beratung“ und konzipierte bereits viele Aus- und Weiterbildungen zu diesem Thema. „Bei der Konzeption unserer Weiterbildungen schauen wir immer wieder, was in den unterschiedlichen Berufsfeldern an Methodik und Wissen gebraucht wird. Es ist von großem Vorteil, dass wir als Institut auch viel Organisationsentwicklung, Coaching und Supervision machen“, erklärt Claus Roeske.

In insgesamt 420 vom Institut geleiteten Unterrichtseinheiten lernen die bis zu 22 Teilnehmenden wichtige systemische Interventions- und Reflexionstechniken sowie deren Anwendung in der Praxis. Weitere selbstorganisierte Selbsterfahrungseinheiten und Supervisionen runden die Weiterbildung ab. „Das besondere an systemischen Konzepten in der Praxis ist, dass sie Sinn geben, Spaß machen und auch noch wissenschaftlich fundiert sind“, so Roeske.

„Das Spannende an der Systemischen Beratung ist der ganzheitliche Ansatz“, berichtet Kerstin Schalles weiter. „Hier werden alle Hintergründe, Lebenssituationen und Erfahrungen berücksichtigt, um mit dem Klienten individuelle Lösungen zu finden.“ Für eine gelungene Durchführung der über zwei Jahren dauernden Ausbildung sowie eine gute Versorgung und – auf Wunsch auch Unterbringung der Teilnehmenden – bietet das Haus Neuland die optimalen Bedingungen. Seit 70 Jahren ist die Einrichtung am Fuße des Teutoburger Waldes auf die Durchführung von beruflichen Weiterbildungen und Seminaren spezialisiert.

Ein erster Informationsabend zum neuen Ausbildungsangebot findet am 25. November 2022 in Haus Neuland, Senner Hellweg 493, 33689 Bielefeld statt. Ab 20 Uhr berichten Gisela Speckemeier und Claus Roeske als Leiter der ORGENS Akademie und Kerstin Schalles über die Ausbildung sowie über mögliche Aufbauweiterbildungen.

Der Informationsabend ist kostenlos, eine Anmeldung über die Website https://www.haus-neuland.de/systemischeberatung ist Voraussetzung.

Foto: Christina Ritzau/Haus Neuland

Auch interessant

Revolutionäres 3,4 und 5 Tage Arbeitszeitmodell ohne Nachtarbeit

Revolutionäres 3,4 und 5 Tage Arbeitszeitmodell ohne Nachtarbeit

Ein Schritt gegen den Fachkräftemangel in Ost-Westfalen Bielefeld. Die Konditorei Kraume GmbH hat ein bahnbrechendes Arbeitszeitmodell…
Grüne verschleppen das Aus für die Tanzsteuer

Grüne verschleppen das Aus für die Tanzsteuer

Die FDP beantragt zur nächsten Sitzung des Finanzausschusses abermals die Abschaffung der Tanzsteuer. Diese Steuer auf…
Klein & Fein Konzertreihe startet mit dem Duo Karlina

Klein & Fein Konzertreihe startet mit dem Duo Karlina

›Karlina‹ sind die zwei Künstlerinnen Alina Tinnefeld und Karina Scheithauer aus Bielefeld, die sich glücklicherweise musikalisch…