• 25. März 2021

Mallorca 2021: Angesagt sind Aktivurlaub und Naturgenuss

Mallorca 2021: Angesagt sind Aktivurlaub und Naturgenuss

HAGEN. PCR-Tests, Maskenpflicht, AHA-Regeln, nur Personen aus einem Haushalt zusammen im Zimmer. Und viel frische Luft. Das sind die Sicherheitsfaktoren für den Aktivurlaub auf Mallorca. Dazu kommt reichlich Platz: Der gerade vieldiskutierte „Mallorca-Boom“ beschreibt wohl eher den „Anstieg“ von minus 95 auf minus 85 Prozent des Normalniveaus. Von einer nennenswerten Auslastung ist die Baleareninsel meilenweit entfernt. Der nächste Supermarkt ist garantiert voller – und einen PCR-Test haben die Kunden dort auch nicht …

Entspannt wandern und radeln

Ruhigen Aktivurlaub und Naturgenuss will in diesem Sommer auch die mallorquinische Tourismusdirektorin. Davon gibt es im Wikinger-Programm reichlich. Outdoorfans wandern und radeln unbeschwert und sicher zwischen Pinien, Dattel- und Zwergpalmen, Kakteen, Mandel- und Obstbäumen. Steilküstenfans erobern die Region rund um Puerto Sóller: Atemberaubende Bergpanoramen garantiert etwa die Tour vom Wasserspeicher oberhalb des Cúber Stausees aus zum Coll de L’Ofre.

Individuell: Im eigenen Tempo Küstenorte und Tramuntana entdecken

Wer individuell aktiv werden möchte, entdeckt im eigenen Tempo „Küstenorte und Tramuntana“. Und wandert dabei u. a. vom Kartäuserkloster in Valdemossa über einsame Pfade: durch einen märchenhaften Steineichenwald und über den Gipfelkamm des Sa Comuna. Vorgebuchte Hotels, vorgeplante Routen und Mietwagen machen den individuellen Wanderurlaub komfortabel.

Gemeinsam mit Abstand: Wander- und Radurlaub auf einer großzügigen Finca

Bereits ab sechs Teilnehmern führt Wikinger Reisen die Tour „Pura Vida – mallorquinische Landliebe“ durch. Kleine Wandergruppen tauchen dabei ins stille Mallorca ein. Sie wohnen in der großzügigen Finca Es Quatre Cantons nahe Binissalem – umgeben von weiten Weinfeldern. Alle Zimmer haben einen separaten Eingang. Diese einsam gelegene Finca gibt es auch für Radurlauber. Sie sind im Herzen der Insel auf wenig befahrenen Straßen unterwegs. Ziele sind u. a. die malerischen Örtchen Alaró und Sineu.

Unterwegs im Süden und Südwesten der Insel

Genusswanderer erleben den Südwesten von Paguera aus: Aktiv und entspannt – inklusive Olivenölverkostung und mediterranem Picknick. Wer den Inselsüden lieber „erfahren“ möchte, bekommt einen lockeren Biketrip mit einem Hotel in Colònia de Sant Jordi. Nach leichtem Radpensum – zum Beispiel abwärts vom Klosterberg San Salvador herab – geht es zum Baden an den Naturstrand Es Trenc.

Foto: Jan Postel

Auch interessant

TUI startet in den Sommer

TUI startet in den Sommer

Sechs attraktive Sonnenziele machen viel Lust auf einen entspannten Urlaub. Mit einem Flug nach Heraklion hat…
Übernachtungsmarkt in Bielefeld erholt sich

Übernachtungsmarkt in Bielefeld erholt sich

Bielefeld entwickelt sich wieder positiv als attraktives Ziel von Übernachtungsgästen. Der Bielefelder Übernachtungsmarkt erholt sich dabei…
Tolo Servera & Norbert Fimpel im Bielefelder Jazzclub

Tolo Servera & Norbert Fimpel im Bielefelder Jazzclub

Tolo Servera ist ein begabter Gitarrist, Sänger, Komponist und Produzent aus Mallorca. Norbert Fimpel kommt aus…