• 28. August 2023

3D-Druck für den Mittelstand

3D-Druck für den Mittelstand

Netzwerkveranstaltung bietet Vorträge und Laborführungen an der Universität Paderborn

Zukunft aus dem Drucker: 3D-Druck gilt als vielversprechende Technologie und begegnet uns schon heute im Alltag. Am Mittwoch, 13. September, lädt die Initiative OWL3D alle Interessierten zur Veranstaltung „OWL3D Live & In Farbe” ein, um sich über Anwendungen aus der Region Ostwestfalen-Lippe zu informieren und Erfahrungen zu teilen. Vor drei Jahren wurde OWL3D von der Additive Marking GmbH, der Conder Group, dem Direct Manufacturing Research Center (DMRC), der Krause DiMaTec GmbH und dem OWL Maschinenbau e. V. ins Leben gerufen, um den fachlichen Austausch zu dieser Technologie in der Region und darüber hinaus anzuregen. In diesem Jahr findet die Netzwerkveranstaltung an der Universität Paderborn statt. Dort forscht das DMRC seit über zehn Jahren an der Industrialisierung des 3D-Drucks. Los geht es um 12.30 Uhr im L-Gebäude der Universität. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Das komplette Programm und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter: www.owl-3d.de/.

Erfahrungsberichte und Anwendungen aus der Region

Bei der Veranstaltung geben Referenten von Böllhoff, Hella, Benteler, Deutsche Bahn, PalPrint und weiteren Unternehmen Einblicke in verschiedene Themen. U. a. sprechen sie darüber, wie wichtig 3D-Druck für die Bahn, Automobile oder Verpackungswirtschaft ist und wie es um die Nachhaltigkeit steht. Außerdem informiert die Initiative OWL3D gemeinsam mit der IHK über Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung. Interessierte Unternehmen haben Gelegenheit, sich über die industriell relevanten additiven Fertigungsverfahren zu erkundigen und mit den Teilnehmenden zu netzwerken. Zudem bieten Laborführungen spannende Einblicke in die Praxis.

3D-Druck aus OWL

„Die additive Fertigung, also 3D-Druck, als noch sehr junge Technologie lebt vom Austausch und dem Netzwerk in seiner Community, um praktische Einsätze zu erkunden und eine breite Akzeptanz aufzubauen“, betont Dr.-Ing. Christian-Friedrich Lindemann, Geschäftsführer des DMRC. „OWL hat mit seinen zahlreichen kleinen und großen Unternehmen einen umfangreichen Erfahrungsschatz in diesem Bereich. Wir möchten praktische 3D-Druck Kompetenz aus dem Mittelstand für den Mittelstand greifbar machen und in der Region voranbringen.“

Auch interessant

Deutschlands Rezession ist hausgemacht

Deutschlands Rezession ist hausgemacht

Düsseldorf. Im ersten Halbjahr ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen nach Angaben des Statistischen Bundesamts im Vergleich…
Zahl der Insolvenzen zieht deutlich an

Zahl der Insolvenzen zieht deutlich an

Düsseldorf. Die Zahl der beantragten Regelinsolvenzen in Deutschland setzt ihren Anstieg fort. Laut vorläufigen Angaben des…
NRW-Rezession nimmt Fahrt auf

NRW-Rezession nimmt Fahrt auf

Düsseldorf. Der NRW-Mittelstand äußert tiefe Besorgnis über den kontinuierlichen Rückgang der Wirtschaftsstimmung in der Region. Herbert…